Die Bands - Teil III

    manche Bands muss man kennen viele andere kennt man nur vom Hören.
    Klicken Sie sich doch mal durch die Videos - viel Spass mit Ihren neuen Ohrwürmern.

    Haindling

    • 29.08.2021 - 21 Uhr
    • Theaterbühne - Oberpfalzhalle
    Infos zu Haindling

    WELTMUSIK AUS BAYERN.

    HAINDLING, die Kultband aus Bayern, ist mit ihrem unverwechselbaren Klang wohl das außergewöhnlichste Musikereignis, das Bayern zu bieten hat.
    Am 27. Dezember 2019 feiert Hans-Jürgen Buchner alias HAINDLING seinen 75. Geburtstag und damit ist klar: Die Sommerkonzert-Tour 2020 steht im Zeichen dieses Jubiläums. „Die Liebe zur Musik ist mein Lebenselixier und ich habe viel Freude mit meiner Band HAINDLING weitere Konzerte zu spielen!“ stellt Buchner fest, der seit jeher ein Wanderer zwischen den Welten, ein Querdenker und Naturschützer ist.
    HAINDLING kultiviert seit mehr als 38 Jahren einen Musikstil, der geprägt ist von einer wilden Mixtur aus exotischen Klängen und unterschiedlichsten – auch bayrischen Einflüssen – immer mit der unverkennbaren Handschrift Buchners.
    Die HAINDLING-Band, das sind Hans-Jürgen Buchner, Michael Braun, Peter Enderlein, Reinhold Hoffmann, Michael Ruff und Wolfgang Gleixner – allesamt Multi-Instrumentalisten und Meister ihres Faches. Schon vor Konzertbeginn lässt das Instrumentarium auf der Bühne erahnen, welch eine musikalische Vielfalt den Konzertabend bestimmt: Alphörner, Saxophone, Trompeten, afrikanische Trommeln, Tuba, selbstgebaute Klanghölzer, um nur einige der zahlreichen Instrumente zu nennen, werden von den vielseitig begabten Musikern virtuos gespielt. Wo immer es geht, variiert HAINDLING die Rhythmen und schafft stets wechselnde Stimmungen.
    Als Hans-Jürgen Buchner mit 38 Jahren anfing, die Musik mehr und mehr zu seinem Beruf zu machen, hatte er bereits eine erfolgreiche Karriere hinter sich: Der Keramikmeister war anerkannter Kunsthandwerker, der zusammen mit seiner damaligen Lebensgefährtin und heutigen Ehefrau Ulrike Böglmüller– Buchner zahlreiche Preise erhalten hatte. Musik spielte im Leben des 1944 in Berlin geborenen, aber bereits mit vier Wochen nach Niederbayern umgesiedelten, kreativen Individualisten früh eine besondere Rolle. Gesegnet mit einem guten Gehör spielte er bei der Oma im Wirtshaus am liebsten mit Rasseln, trommelte später bei der örtlichen Feuerwehr. Ab dem 4. bis zum 11. Lebensjahr hatte Hans Jürgen Buchner klassischen Klavierunterricht, seit dem aber spielt er nur noch nach Gehör und bringt sich autodidaktisch sämtliche Blasinstrumente bei. Im Internat leitete er die Schul-Jazzband und beim Bund – den Kriegsdienst konnte man damals noch nicht verweigern – die Bataillonskappelle. Hans-Jürgen Buchner hat früh gemerkt, dass er mit der Musik nicht nur sich selbst, sondern auch andere glücklich machen konnte. Auch wenn er beruflich erst mal andere Weg ging.
    Der Querdenker Buchner wechselt drei Mal das Internat, verzichtete dann auf das Abitur und lernte lieber das Keramikerhandwerk. Mit 21 Jahren absolvierte er seinen Meister und widmete sich fortan der Töpferleidenschaft, für die er u.a. mit dem Bayerischen Staatspreis ausgezeichnet wurde. Sein Geld verdiente er in seiner eigenen Töpferwerkstatt und finanzierte sich damit seine Leidenschaft: das Sammeln, Spielen und Experimentieren mit Instrumenten.
    Sein eigener Stil war schon immer sein besonderes Merkmal. Hans Jürgen Buchner wollte sich nie anbiedern. Nicht mit seiner Keramik und nicht mit seiner Musik. Lieber engagiert er sich für das, was ihm wichtig ist. Auch beim Thema Umweltschutz.
     
    Dank zahlreicher CD-Veröffentlichungen und Musikkompositionen für Filme wie Joseph Vilsmaiers „Bavaria – Traumland Bayern“ (2012) oder „Margarete Steiff“, seiner Adaption von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ als Blasmusik für die österreichische „Polt“ TV Produktion, sowie Kompositionen für die Kultserien „Irgendwie und sowieso“, „Zur Freiheit“ (Paula), „Die Rosenheim-Cops“ und „Der Kaiser von Schexing“, erfreut sich HAINDLING einer großen TV Präsenz sowie einer treuen Fan-Gemeinde auch außerhalb des Freistaats. Immer wieder wandert HAINDLING zwischen den musikalischen Welten.

    Hans-Jürgen Buchner erhielt schon für seine 1. LP den deutschen Schallplattenpreis und im Laufe seines Lebens viel derartige Anerkennung. So verlieh ihm der Bayerische Wissenschafts- und Kunstminister im Jahr 2000 die Auszeichnung „Pro Meritis Scientiae et Litterarum“, seit 2005 ist er Träger des Bayerischen Verdienstordens, des Bayrischen Kultursonderpreises sowie des Münchner Poetentalers. Immer wieder wurde auch Hans-Jürgen Buchners Engagement im Bereich Natur- und Umweltschutz gewürdigt und er hat mit seinem „Donaulied“ zum Nichtausbau der letzten 70 km frei fliesender Donau maßgeblich beigetragen. Im Dezember 2013 wurde Hans-Jürgen Buchner die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber als Würdigung dieser besonderen Verdienste verliehen.
    Pressestimmen
    „Komponist musikalischer Drahtseilakte über dem Abgrund der Stile und Trends, die er mit weltfremder Selbstverständlichkeit bewältigt.“ (Musikmagazin)
    „Welch ein schönes Gefühl ist es zu wissen, dass es noch echte Musiker gibt, die mit großem Einfühlungsvermögen ihr Publikum begeistern. Wir freuen uns drauf!“ (SZ)



    Telefonischer Kartenservice 0941- 466160
    Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist-Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, im Buch und Spielladen am Marktplatz 10 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham
    sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen

    CUBA BOARISCH 2.0

    • 04.09.2021
    • Zeltbühne
    Infos zu Cuba Boarischen 2.0

    Er hat es einfach im Blut: die flotten kubanischen Rhythmen ebenso wie die erdigen bayerischen. Ab April

    2019 tourt Leo Meixner mit seinem neuen Projekt CubaBoarisch 2.0 durch die Lande.

    Ob Salsa, Son oder Landler - Leo Meixner, ehemaliger Sänger der deutschlandweit gefeierten CubaBoarischen, ist zwar in Bayern daheim, aber durch seine vielen Reisen nach Kuba musikalisch auch dort groß geworden. Als jüngster Spross der Band brachte er frischen Wind und einen juvenilen Einfluss aus Pop und Rap mit auf die Bühne.

    Jetzt ist die Zeit reif für einen neuen kreativen, musikalischen Cocktail aus Rum, Pop und Bavaria. Nach der Abschiedstour der CubaBoarischen macht sich Leo Meixner mit seiner eigenen Band CubaBoarisch 2.0 auf die Reise. Mit auf der Bühne: die schon von den Fans der CubaBoarischen heiß geliebte Sängerin Yinet. Im Duo lassen die beiden ihre Seelen verschmelzen: die bayerische mit der kubanischen. Welch ein Genuss für Ohren und Augen!

    Marinus Wagner und Philipp Treichl blasen dazu virtuos einen bayerisch-südamerikanischen Marsch, Boris von Johnson heizt mit flotten Latinrhythmen an der Percussion die Stimmung an, Csaba Schmitz lässt seine Drumsticks dazu tanzen während der so coole wie erdig-alpine Groove von Funk- und Soulbassist Bernhard Lackner direkt in die Hüfte geht!

    So fließen derzeit im Chiemgau die Wasser der Alpenseen mit denen von Karibik und Pazifik zusammen und sprudeln einen frischen Wellengang daher auf dem sich herrlich surfen lässt. Selbstverständlich mit einem lässigen Hüftschwung! Und wer weiß, an welchen musikalischen und geografischen Ufern Leo Meixner und sein CubaBoarisch 2.0 noch anlanden werden. In unserer globalisierten Welt vermählen sich Tradition und Moderne aus verschiedensten Kulturen herrlich miteinander.


    Telefonischer Kartenservice 0941- 466160
    Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist-Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, im Buch und Spielladen am Marktplatz 10 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham
    sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

    Harry G

    • 31.08.2021
    • Theaterbühne
    Infos zu: Harry G

    HARRY G
    Der gebürtige Regensburger und Wahl-Münchner Markus Stoll alias Harry G hat seit 2014 einen festen Platz in der deutschen Comedy-Szene. Er sorgt weit über die bayerischen Landesgrenzen hinaus, sowohl auf der Bühne als auch in den sozialen Medien, für Furore. Seine Shows sind erfrischend bissig, sein bayerischer Grant zuweilen politisch unkorrekt und seine viralen Videoclips längst Kult. Harry G ist ein bemerkenswert scharfer Beobachter und bringt Themen aus dem täglichen Leben auf seine ganz spezielle Art und Weise auf den Punkt.
    Was zunächst mit amüsanten Videos in den sozialen Medien begann, entwickelte sich innerhalb der letzten Jahre zu einem außergewöhnlichen Bühnenerfolg.
    HOAMBOY – so der Titel des neuesten Programms von Harry G – ist mehr als nur ein Wortspiel, es ist eine exakte Beschreibung seiner Person. Auf der einen Seite ein Bayer mit Vorliebe für Tradition, auf der anderen Seite ein weltoffener und neugieriger Kosmopolit, der mit großer Leidenschaft und offenen Augen und Ohren sein jeweiliges Umfeld nach Themen durchsucht die es „wert“ sind, auf der Bühne besprochen zu werden. Und das tut er auf ganz eigene und unnachahmliche Weise. Ob in seiner typisch grantigen Art, süffisant, zynisch oder einfach ganz still betrachtend: Wenn sich Harry G auf der Bühne mit Trends, Zeitgeschehen und Menschen auseinandersetzt braucht sein Publikum starke Lachmuskeln. Ein Abend mit Harry G ist nicht zum Ausruhen, es ist ein Abend voller Energie und Intensität, der man sich als Zuschauer nicht entziehen kann. Ab Dezember 2019 geht Harry G mit seinem dritten Bühnenprogramm ‚HOAMBOY’ auf Tour.
    Sowohl mit dem Debütprogramm ‚Leben mit dem Isarpreiß‘ in 2014 als auch mit dem 2016 folgenden Programm ‚#HarrydieEhre‘ begeisterte Harry G als zeitgemäßer Botschafter bayerischer Lebensart sein Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz, unter anderem bei bisher 11 ausverkaufen Shows im renommierten Circus Krone.
    Der Vorverkauf für das neueste Programm ‚HOAMBOY‘ hat soeben begonnen.
    Markus Stoll ist gebürtiger Regensburger und verbrachte einen Großteil seiner Kindheit am Schliersee. Nach dem Abitur studierte er Betriebswirtschaftslehre in Innsbruck und Buenos Aires. Seit 2006 lebt der ehemalige Investment Manager in München. Jede freie Minute verbringt der zweifache Vater mit Sport, unter anderem mit Trail-Running, FreeSki, Rennradfahren und Mountainbiken. Er bewundert Gerhard Polt und Fredl Fesl und ist Fan von Helge Schneider und Harald Schmidt. Sich selbst sieht Markus Stoll als zeitgemäßen Bayern, für den Tradition und Moderne (fast) keine Gegensätze sind.

    Telefonischer Kartenservice 0941- 466160
    Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist-Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, im Buch und Spielladen am Marktplatz 10 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham
    sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

    Markus Langer

    • 30.01.2021
    • VAZ Burglengenfeld
    Infos zu Markus Langer alias Sepp Bumsinger
    Bald verfügbar

    Auf a Wort

    ...die Songs von STS

    • 04.09.2021 ab 20 Uhr
    • Zeltbühne - ZKF-Schwandorf
    Infos zu Auf a Wort ...die Songs von STS
    Ende 2008 wurde die STS-Coverband „Auf A Wort“ von Chris Huber (Gesang, E-Gitarre, A-Gitarre), Peter Schuster (Gesang, A-Gitarre, Mundharmonika) sowie Mathias „Hias“ Rasch (Gesang, A-Gitarren) gegründet. Der STS-typische, authentische, dreistimmige Gesang wurde anfangs nur durch Akustik-Gitarren unterstützt. Anfang 2009 wurde die Band noch durch Martin Zunhammer (Piano/Akkordeon/Trompete), Bernhard Schmied (E-Bass) sowie Robert Ertl
    (Schlagzeug, Percussion) ergänzt.

    Viel ist seitdem passiert. Über 250 sehr erfolgreiche, oftmals ausverkaufte Konzerte in über 35 verschiedenen bayerischen Landkreisen sowie Österreich hat die Band aus dem Chiemgau mittlerweile absolviert! Für viel Abwechslung und Kurzweile sorgen die verschiedenen musikalischen Interpretationen der Band – mal „unplugged“ nur mit Akustik-Gitarren, oder zusätzlich mit Klavier oder aber mit kompletter Band. Mittlerweile hat die Band über 70 Songs von STS sowie Gerd Steinbäcker in Ihr Repertoire aufgenommen.

    Ganz neu im Programm sind auch erstmals eigene Songs im Stile von STS.
    Auch durch die sympathische und lockere Moderation schafft es die Band immer wieder, bei den Konzerten nicht nur musikalisch voll zu überzeugen. Die Gäste erwartet ein gepflegtes, abwechslungsreiches Konzert auf hohem musikalischen Niveau mit einer Zeitreise durch das vielfältige Repertoire der bereits seit über 40 Jahre bestehenden steirischen Kult-Band STS. Seit 2013 hat „Auf A Wort“ nochmals das Repertoire erweitert. Optional kann die Band nun auch mit dem Programm „Best of Austropop“ gebucht werden! Das Beste von STS wird hier durch ein wahres Hitfeuerwerk von Austropop-Grössen wie Reinhard Fendrich, Wolfgang Ambros, Georg Danzer (bzw. Austria3), Peter Cornelius, EAV und Co. komplettiert – ausgelassene Partystimmung ist garantiert!!!


    Auch mit diesem Programm wurden bereits zahlreiche, sehr erfolgreiche Auftritte absolviert. Die 8-jährige Erfolgsgeschichte von „Auf A Wort“ fand Ihren bisherigen Höhepunkt mit einem Konzert am 18.04.2016 im ausverkauften, legendären Circus-Krone-Bau in München – der Veranstaltungsstätte, in der auch fast alle Original-Künstler des Austropop zu Gast waren!

    Telefonischer Kartenservice 0941- 466160
    Karten im Internet: www.mittelbayerische.de/ tickets
    Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist-Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, im Buch und Spielladen am Marktplatz 10 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim und Chamsowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen
    ZKF-Schwandorf-Logo

    Mit freundlicher Unterstützung von:

    Globus
    Danhauser
    Wickles
    Copy
    Gradl
    Power-Concerts
    Mittelbayerische
    Rundschau
    Good Times
    Publicmagazin
    Oberpfalz Medien
    VR Bank